Warum sollen nur Brautpaare in den Genuss dieser wunderschönen Fotobücher kommen?

Ich war auch hier lange am Testen und tüfteln. Ich vertrete in Bezug auf Fotobücher eine klare Meinung. 
Jeder der schon einmal selbst ein Fotobuch erstellt hat, weiß wie viel Arbeit dahinter steckt. Es gibt inzwischen unglaublich viele günstiger Anbieter die es jedem möglich machen solch ein Buch kostengünstig selbst zu erstellen. Hier gebe ich gerne Tipps auf was zu achten ist, wenn man dies selbst in Angriff nehmen möchte. 

Ich arbeite mit professionellem Equipment und meine Bilder werden an einem farbechten, kalibrierten Monitor bearbeitet. Dementsprechend stelle ich an Fotos (oder eben auch Fotobücher) den Anspruch dass diese von ordentlicher Qualität sind. Natürlich sind diese nicht so preiswert wie das Fotobuch aus dem Drogeriemarkt oder von einem der vielen günstigen Onlineanbieter. 

Ich habe mich für die Produkte der Firma nPhoto entschieden da die Qualität mich absolut überzeugt hat. 
Alle Einbände sind handgemacht und mit Stoff oder Leder überzogen. Ich liebe die Version mit integriertem Acrylbild auf der Vorderseite. Das ist wirklich etwas ganz Besonderes. Auch die Seiten dieser Bücher sind in besonders dicker und stabiler Ausführung und besitzen eine Flachbindung. 

Um diese besonderen Stücke angemessen zu schützen wird optional die maßgefertigte Albumbox angeboten.

Der Preis für ein Fotobuch ist von der Anzahl der verwendeten Bilder und der Ausführung abhängig,
gerne mache ich dir ein unverbindliches Angebot. 


Berta´s Frauchen hat ein großes Fotobuch bekommen und die kleine Ausführung davon für Unterwegs, zustätzlich alle Bilder noch einmal gespeichert auf einem USB-Stick.
Gustav´s Herrchen hat sich ebenfalls für ein großes Fotobuch und die Sicherung auf einem USB-Stick gentschieden.

Vielleicht auch interessant:

Back to Top